Mobirise

PFLANZENHEILKUNDE / 
FRAUENHEILKUNDE







»Das respektvolle Umgehen mit Pflanzen hat in sich schon eine Heilwirkung: Die Erkenntnis, dass alles Leben miteinander verbunden und voneinander abhängig ist, hilft, sich selbst als Mensch im Universum, im Kreis des Lebendigen wiederzufinden, hilft, das Leben – woher es auch kommen mag – mit einem Sinn, nämlich der Gegenseitigkeit zu belegen...« 


Christian Rätsch – Indianische Heilkräuter

Heilen mit den Kräften der Natur


Ich habe mit den Pflanzen, die ich in meiner Praxis verwende, Bekanntschaft geschlossen und an mir selbst ausprobiert. Ich habe sie angebaut, geerntet, gesammelt, behandelt, habe sie in Auszügen, Tees und Räucherungen zu mir genommen. 

Meine Arbeit in der Cranio-Sacral-Therapie und Isogai-Therapie kombiniere ich in vielen Fällen unterstützend mit der Pflanzenheilkunde. Seit meiner Ausbildung zur Phytotherapeutin bilde ich mich durch regelmäßige Pflanzenexkursionen und einen eigenen Kräutergarten fort.

Frauenheilkunde


• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Unsere heimischen Wiesen sind voller Kräuter, die uns durch unser »Frauenleben« von der ersten Periode bis in die Wechseljahre begleiten, indem sie unsere Gesundheit erhalten, Beschwerden vorbeugen und uns in Zeiten wie z. B. Kinderwunsch, Schwangerschaft, Stillzeit unterstützen.

Die Heilpflanzenkunde ist ein urweibliches Gebiet, welches es wieder zu entdecken gilt. Die venusischen Frauenkräuter, als Tee, Sitzbad, Ölauszug , Salbe oder Tinktur angewandt, sind eine willkommene Begleitung zu schulmedizinischen Behandlungskonzepten. Mein Anliegen ist es, dass Frauen sich wieder dieser sanften Helfer erinnern und ihnen einen Platz in ihrem Leben geben.

Phytotherapeutische
Behandlungskonzepte bei

• Menstruationsbeschwerden
• unerfülltem Kinderwunsch
• Begleitung in der Schwangerschaft
• Wechseljahrbeschwerden
• Präkanzerosen
• schlechten PAP-Ergebnissen

Ich unterstütze Sie gerne. Sprechen Sie mich an:


• • • • • • • •


089 / 41 55 93 35

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •