bootstrap modal

OSTEOPATHIE

Was ist Osteopathie ?


Die Osteopathie ist eine manuelle Therapie, bei der Blockaden auf körperlicher und energetischer Ebene durch sehr sanfte Techniken tiefgreifend gelöst werden.
Schocks und Traumata werden im Körpergewebe in Form von Blockaden gespeichert. Die Orte dieser Stressfixierungen aufzufinden, zu bearbeiten und zu lösen, ist Inhalt der Therapie.

Es werden in der Osteopathie drei Pfeiler beschrieben:

Craniosacrales System
Viszerales System (Organe)
Parietales System (Wirbelsäule, Gelenke, Extremitäten)

Alle Bereiche des Körpers stehen miteinander in Verbindung und beeinflussen sich gegenseitig. Somit wird innerhalb der Behandlung keine Trennung der Systeme gemacht. Die osteopathischen Techniken verlangen sehr feinfühlige Hände, eine hohe fachliche Kompetenz und Erfahrung.

Cranio-Sacral-Therapie

••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Dieses System umfasst die Hirn- und Rückenmarkshäute, die Schädelnähte und -knochen und das Kreuzbein, außerdem die Nerven, das Rückenmark und den Liquor (Hirnflüssigkeit). Das craniosacrale System ist an den meisten Beschwerden ursächlich beteiligt. Deshalb ist die Cranio-Sacral-Therapie ein wichtiger Bestandteil jeder Behandlung.

Viszerale Therapie

••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Das viszerale System beinhaltet sämtliche inneren Organe einschließlich ihrer Aufhängungen (Faszien, die die Organe miteinander verbinden). In unserer heutigen Zeit finden wir eine Vielzahl an Verdauungsbeschwerden, Herzleiden oder hormonelle Dysbalanzen. Durch die sanften Techniken der viszeralen Osteopathie kann auch in diesem Bereich viel erreicht werden.

Parietale Therapie

••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Dieses System umfasst den Stütz- und Bewegungsapparat wie Knochen, Gelenke, Muskeln mit ihren Faszien (Bindegewebshüllen), Bänder und Sehnen. Gerade in diesem System kommt es zu einer Vielzahl struktureller Beschwerden wie Rücken- oder Knieschmerz, Muskelverspannungen, Knochenbrüche etc.

Die Abrechnung mit den gesetzlichen Krankenkassen ist möglich. Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach oder erkundigen Sie sich unter www.osteokompass.de

Kinderosteopathie

Für eine gesunde Entwicklung Ihres Babies nach der Geburt.

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •


Die Schwangerschaft, die Lage des Kindes im Mutterleib und natürlich die Dauer und der Verlauf der Geburt haben einen Einfluss auf die Entwicklung des Kindes.

Die Geburt eines Kindes ist ein komplexer, kreativer Vorgang, der seinen eigenen Rhythmus hat. Oftmals wird in diesen Rhythmus eingegriffen, sei es aus medizinischer Indikation oder anderen Gründen, was zu erheblichen Stress bei Mutter und Kind führen kann. Die craniosakrale Osteopathie eignet sich hervorragend, um diesen Stress zu lösen, der sich im Körper oder der Psyche des Kindes in Form von Blockaden bzw. Dysfunktionen äußern kann.
Osteopathie ist für Kinder und Babies besonders geeignet, weil Fehlstellungen noch nicht manifest sind.

Sie ist auch als Vorsorge für eine gesunde Entwicklung des Kindes empfehlenswert.

Bewährt hat sich die osteopathische Therapie bei:

  • Chronischen Verspannungen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Stress, Nervosität, Schlafstörungen
  • Hyperaktivität, Lernschwierigkeiten
  • Konzentrationsstörungen
  • Schleudertrauma
  • Verdauungsbeschwerden
  • Stoffwechselbeschwerden
  • Bluthochdruck
  • Rückenschmerzen
  • Hexenschuss
  • Gelenkschmerzen
  • Tennisarm
  • Vor Zahnbehandlungen
  • OP-Vorbereitung
  • Rehabilitation

Sie möchten einen Termin vereinbaren? Rufen Sie mich an:


• • • • • • • •


089 / 41 55 93 35

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •