bootstrap button

ISOGAI DYNAMIC THERAPY

Was ist Isogai?


Beckenschiefstand als Ursache für Krankheiten – auf dieser Beobachtung von Dr. Kimiyoshi Isogai basiert die nach ihm benannte Therapie zur Korrektur von Hüftschiefstand, Skoliosen, Beinlängenunterschieden und allen damit verbundenen Beschwerdebildern.

Dabei werden die Hüftgelenke durch manuelle, sanfte Techniken in eine ausgewogene Position gebracht, so dass sich die Wirbelsäule neu ausrichten und entspannen kann. Der Patient erlebt, wie positiv der Körper auf diese ausgelotete Position reagiert.

Bei der Isogai-Therapie lernt der Patient falsche Bewegungsmuster durch richtige zu ersetzen, er entwickelt ein neues Verständnis für seinen Körper und dessen Reaktionen und lernt selbstverantwortlich sein Wohlbefinden zu steigern.

DIE BEHANDLUNG

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Am Anfang jeder Behandlung steht die Feststellung der Beinlängen. Oft geben schon die Körperhaltung oder Asymmetrien im Gesicht oder Schultern des Patienten wertvolle Hinweise auf die Hüftstellung

Dr. Kimiyoshi Isogai beschreibt in seinen Büchern über 169 verschiedene Fehlstellungen des Hüftgelenks.

Diese zu bestimmen und zu beheben ist eine Prozedur, die einiges Fingerspitzengefühl und auch Erfahrung erfordert. Deshalb sollte die Korrektur der Hüftgelenke ausschließlich von einem ausgebildeten Isogai-Therapeuten durchgeführt werden. Es ist eine Arbeit an der Körperstatik, eine neue Linie wird gegeben. Für diese Arbeit sollten Sie sich nur in erfahrene Hände begeben.

Durch die Korrektur des Beckens richtet sich jetzt auch die Wirbelsäule neu aus. Dieser Vorgang wird von vielen meiner Patienten als sehr intensiver Moment empfunden. Die Energie kann jetzt ungehindert durch den Körper fließen, oft begleitet von einem heftigen Pulsieren in den Beinen. Um das Becken in der neuen Position zu halten, sind die Beine des Patienten während der ganzen Behandlung mit drei kräftigen Bändern gebunden. Das neue Ausrichten der Wirbelsäule wird durch den Isogai-Stein unterstützt. Dieser Keramikstein wird in Ihrer Lendenwirbelsäule platziert, um die Wirbelsäule zu dehnen und die LWS-Lordose zu betonen. Nach einigen Minuten wird der Isogai-Stein von der Lendenwirbelsäule entfernt und in die Halswirbelsäule gelegt. Das sanfte Dehnen der Wirbelsäule ist eine Entlastung der Bandscheiben und wird von vielen Prolaps-Patienten als ausgesprochen wohltuend empfunden. 

PATIENTENBERICHTE

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •



Arthrose im Kniegelenk

••••••••••••••••••••••••••••••


Migräne und Spannungskopfschmerzen

••••••••••••••••••••••••••••••

Schmerzen und Bewegungseinschränkung
in der Schulter

••••••••••••••••••••••••••••••


Eingerissener Nerv
Wirbelsäule

••••••••••••••••••••••••••••••


Beckenschiefstand,

steifer Rücken

••••••••••••••••••••••••••••••

Claude Pellerin,
7. Dan Aikikai
über Isogai

••••••••••••••••••••••••••••••

ISOGAI THERAPIE  1 – DAS BUCH

SANDRA SÄMMER

Die Autorin Sandra Sämmer ist die erste europäische Isogai-Therapeutin –
in Japan ausgebildet und von der Isogai-Klinik in Tokyo autorisiert.

In diesem Buch stellt sie das erste deutschsprachige Werk zur Isogai- Therapie vor.

130 Seiten, gebunden, 148 x 220 mm
mit vielen SW-Fotos und Grafiken
ISBN 978-3-00-019494-8
€ 29,80 (zzgl. Versandkosten Inland € 5,—)

Buchbestellungen an info@edition-greenstuff.de

ISOGAI in der PRESSE

2007 – 2016

Rückenzeit_Ausgabe 2/2014

Mehrteilige Berichtreihe über meine Behandlung mit Isogai-Therapie:
Aikidojournal No.49D_Teil 1_Januar/2007
Aikidojournal No.50D_Teil 2_März/2007
Aikidojournal No.51D_Teil 3_Juni/2007
Aikidojournal No.52D_Teil 4_Dezember/2007
Aikidojournal No.53D_Teil 5_Januar/2008
Aikidojournal No.54D_Teil 6_März/2008
Aikidojournal No.55D_Teil 7_Juni/2008
Aikidojournal No.56D_Teil 8_Dezember/2008

DIE AUSBILDUNG zum ISOGAI-THERAPEUTEN

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •


Erstmals bietet sich die Möglichkeit in Deutschland eine Ausbildung zum Isogai-Therapeuten zu absolvieren. Die nächsten Kurse finden Sie hier

Gerne sende ich Ihnen ein ausführliches Ausbildungsprogramm zu.

INTERESSE? Dann rufen Sie mich gerne an:


• • • • • • • •


089 / 41 55 93 35

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •